27.02.2024 Landesfinale Jugend trainiert für Olympia in Kleinmachnow

Eine großartige Kooperation mit der GS Menschenskinder und den Judo-Elchen Schönwalde.

Während für andere die Unterrichtsklingel läutete, machten sich am Dienstag, 27.Februar 2024, acht Mädchen der Grundschule Menschskinder, begleitet von ihrer stellvertretenden Direktorin / Sportlerin, zwei ihrer Judotrainer und einer Mama mit dem Bus auf den Weg zum Landesfinale Brandenburg.

Wie schon das Regionalfinale, fand auch dieser Wettkampf in Kleinmachnow statt.

Die Hinfahrt war ziemlich ruhig. Einige waren noch müde, andere bangten ob sie das passende Gewicht für ihre Gewichtsklasse haben.
Angekommen, rauf auf die Waage und die erste Freude – alle konnten in der geplanten Gewichtsklasse starten.
Nun erstmal gemütlich auf dem Gang frühstücken………

Bei der Lehrer- / Trainerbesprechung wurden die Kampfreihenfolgen ausgelost.
Wir sollten auf drei Mannschaften treffen, später wurde eine Mannschaft zurückgezogen.

In unserem ersten Kampf standen wir der Goethe GS aus Hohenleipisch in Kooperation mit dem Judoverein Lauchhammer gegenüber. Das die Mannschaft mit zweifarbigen Judogis, wie ein Regionalligateam, sowie durchweg höheren Graduierung Aufstellung nahm, erzeugte schon etwas Druck bei unseren Mädels. Weckte aber auch ihren Kampfgeist.
Der erste Kampf endete mit einer Waza-ari-Führung durch eine Wurftechnik für uns.
Auch der zweite Kampf ging mit einem ganz sauber herausgearbeitetem Umdreher und anschließender Haltetechnik für uns aus.
Danach folgten leider zwei Niederlagen, sodass die Entscheidung im letzten Kampf fallen musste.
Diese Gewichtsklasse konnten unsere Gegner allerdings nicht besetzen und so ging der Punkt und damit der Sieg nach Schönwalde.

Nun wurde von den Mädels das Tagesziel klar definiert, sie wollten den Pokal und Meistertitel!

Nach der Aufstellung und dem Angrüßen zum zweiten Mannschaftskampf, gegen die Zille GS aus Stahnsdorf, bildeten sie einen Kreis, schworen sich lautstark mit gerade erfundenem Spruch „Wir sind gut, total – wir hol´en uns den Pokal!“  ein und los ging es.
Wieder waren die Gegnerinnen mit bis zu 3.Kyugraden deutlich höher graduiert.
Aber davon ließ sich keiner beeindrucken.
Es wurde hart gekämpft, laut angefeuert und gejubelt. Nichts für schwache Nerven!
Die ersten drei Kämpfe wurden alle vorzeitig mit Haltetechniken gewonnen, womit der Sieg klar war. Aber das reichte ihnen nicht, auch Kampf 4 und 5 wurden sehr ernst genommen vorzeitig beendet.
Somit entschieden wir das Duell mit einem meisterwürdigem 5:0 für Schönwalde.

Nach einer tollen Siegerehrung, mit Medaillen, Urkunde, Pokal, T-Shirt und Meisterjacken ging es mit dem Bus zurück nach Schönwalde. Diesmal wurde gesungen und gelacht.
Bei der Ankunft gab es einen tollen Empfang von Eltern und Geschwistern mit Papierschlangen, Tröten und viel Applaus. Und beim nächsten Training noch Meisterschafftsmuffins – DANKE

Während es für die weiterführenden Schule die Qualifikation zum Bundesfinale war, endet der Wettbewerb für Grundschulen auf Landesebene.

Nach oben scrollen